Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes & etwas Blaues.

Was hat es mit diesen Hochzeitsbräuchen auf sich? Ich zeige dir in diesem Beitrag, was die Braut am Tag der Hochzeit bei sich tragen musst.

Diese Hochzeitsbräuche kommen eigentlich aus England. Demnach soll die Braut bei ihrer Hochzeit mindestens vier Dinge bei oder an sich tragen: Etwas Altes, Etwas Neues, Etwas Geliehenes und etwas Blaues. Aber welche Bedeutung haben diese vier Hochzeitsbräuche?

Diese vier Dinge symbolisieren besonders wertvolle Eigenschaften:

„Etwas Altes“ – Beständigkeit und das Leben der Braut vor der Ehe steht

„Etwas Neues“ – Optimismus, den die Braut für die Zukunft hat und den allgemeinen Neustart in die Ehe

„Etwas Geliehenes“ – bringt Glück in der Ehe

„Etwas Blaues“ ist ein Zeichen für die Treue, die Reinheit sowie die Liebe der Frau.

Wie setzt man als Braut diesen Hochzeitsbrauch um?
Viele Dinge trägst du als Braut sowieso schon bei dir, andere kannst du mit wenig Aufwand auch noch in deine Hochzeitsgarderobe integrieren.

Etwas Altes & Etwas Neues

Etwas Altes umsetzen:
Die wertvolle Halskette, die schon deine Mutter bei Ihrer eigenen Hochzeit getragen hat? Oder vielleicht den Schleier deiner Schwester, der in ihrem Schrank auf dich wartet? Andere Bräute tragen sogar das Hochzeitskleid der Mutter 🙂 Alles schöne und einfache Ideen, etwas Altes auf der Hochzeit umzusetzen.
Wenn du vor Kurzem einen wichtigen Menschen aus deinem Leben verloren hast, kannst du auch ein altes Foto dieser geliebten Person in deiner Tasche bei dir tragen.

Etwas Neues umsetzen
Hast Du Dir bereits neue Brautschuhe oder gar dein Traum Brautkleid gekauft? Wunderbar. Umsetzung erledigt, denn du trägst somit etwas Neues bei dir.

 

Etwas Geliehenes & Etwas Blaues

Etwas Geliehenes umsetzen
Hier stehen dir alle Möglichkeiten zur Verfügung: Es zählt alles, was eigentlich nicht dir gehört und du dir für deine Hochzeit nur geborgt hast: Ein Glücksbringer, ein Schmuckstück deiner Mutter, das geliehene Brautkleid oder die Handtasche deiner besten Freundin!
Aber nicht vergessen, Bitte zurückgeben nach der Hochzeitsfeier!

Etwas Blaues umsetzten
Man entscheidet sich meist für kleine Brautaccessoires in der Farbe blau, ein Strumpfband zum Beispiel oder man trägt ein blaues Taschentuch mit sich. Wenn man es ausgefallen mag, darf man gerne auch ein blaues Hochzeitskleid wählen! Es muss aber definitiv nicht sichtbar sein.

Wenn du noch Hilfe bei der Umsetzung der Hochzeitsbräuche brauchst, stehe ich dir gern zur Seite. Ich freue mich auf deine Nachricht!